Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

Ludwig Börne
deutscher politischer Schriftsteller und Kritiker
Geboren 6.5.1786 in Frankfurt am Main
Gestorben 12.2.1837 in Paris


76 Zitate
Duldsame Menschen sind die ungeduldigsten und geduldige die unduldsamsten.”
***** 387 Bewertungen
Zitat versenden  
Fremde Beschränkung fesselt den Geist, die eigene lähmt ihn.”
Gesammelte Schriften: Kritiken 16
***** 450 Bewertungen
Zitat versenden  
Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens.”
***** 1022 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Humor"
Minister fallen wie Butterbrote gewöhnlich auf die gute Seite.”
Gesammelte Schriften
***** 979 Bewertungen
Religion ist Liebe und Versöhnung; schon im Worte liegt es: Sie verbindet wieder, was getrennt war.”
***** 439 Bewertungen
Zitat versenden  
Schauspieler, die leuchten wollen, wo es nicht sein darf, muss man gewaltsam unter den Scheffel stellen.”
***** 383 Bewertungen
Zitat versenden  
Schmerz ist der Vater und Liebe die Mutter der Weisheit.”
***** 1039 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit, Leid"
Weiblichkeit ist die Achse der Erde und die Milchstraße am Himmel.”
***** 1273 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Himmel"
„Armut ist eine Sandbank, Reichtum ein Felsen im Meer des Lebens. Die Glücklichen schiffen hindurch.”
***** 1361 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geld, Glück, Reichtum"
„Aufrichtigkeit ist die Quelle aller Genialität.”
Vermischte Aufsätze (1844)
***** 401 Bewertungen
Zitat versenden  
„Beim Beginne einer Unternehmung und unweit des Zieles ist die Gefahr des Misslingens am größten. Wenn Schiffe scheitern, so geschieht es nahe am Ufer.”
***** 450 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Schicksal macht nie einen König matt,
ehe es ihm Schach geboten hat.”
***** 871 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Das Weib lebt nur, wenn es liebt; es findet sich erst, wenn es sich an einen Mann verliert.”
***** 1308 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Das Geheimnis jeder Macht besteht darin, zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir.”
***** 398 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Recht ist ein unentbehrlicheres Lebensmittel als das Brot, und Tugend ist schöner als Ruhm.”
***** 833 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tugend"
„Dem Trägen und Feigen aber leiht Gott nicht seine Kraft, sondern er verlässt ihn. Hilf dir selbst, dann wird der Himmel dir helfen!”
***** 1075 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gott, Himmel"
„Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens.”
***** 889 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Herz"
„Der Leichtsinn ist ein Schwimmgürtel für den Strom des Lebens.”
***** 1058 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Der Schmerz ist das Glück der Seligen. Am meisten lebt, wer am meisten leidet.”
***** 1109 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück, Leid"
„Der Umstand, dass wir Feinde haben, beweist klar genug, dass wir Verdienste besitzen.”
***** 383 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Unterschied zwischen Freiheit und Freiheiten ist so groß als zwischen Gott und Göttern.”
***** 817 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gott"
„Die Erfahrung gleicht einer unerbittlichen Schönen: Jahre gehen vorüber, bis du sie gewinnst, und ergibt sie sich endlich, seid ihr beide alt geworden und könnt euch nicht mehr brauchen.”
***** 1234 Bewertungen
„Die Irrtümer eines großen Geistes sind belehrender als die Wahrheiten eines kleinen.”
***** 383 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Lebenskraft eines Zeitalters liegt nicht in seiner Ernte, sondern in seiner Aussaat.”
***** 973 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Die Liebe wird wie die Katze blind geboren, aber die Ehe ist eine Starnadel in der geübtesten Hand.”
***** 842 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Die Meinung ist die Küche, in der alle Wahrheiten abgeschlachtet, gerupft, zerhackt, geschmort und gewürzt werden.”
***** 386 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Bewunderung preist, die Liebe ist stumm.”
***** 855 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Die einzige Art zu betrügen, die zuweilen noch Erfolg hat, ist offenherzig zu sein.”
Fragmente und Aphorismen Nr. 80
***** 440 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Fassung der Edelsteine erhöht ihren Preis, nicht ihren Wert.”
***** 374 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die meisten Menschen sind unzufrieden, weil die wenigsten wissen, dass der Abstand zwischen Eins und Nichtstun größer ist als der zwischen Eins und Tausend.”
***** 388 Bewertungen
Zitat versenden  
„Doch eines ist, was nützt. Die Klarheit.
Eins ist, was besteht: das Recht.
Eins ist, was besänftigt: die Liebe.”
***** 386 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein Mann von Geist wird nicht allein nie etwas Dummes sagen, er wird auch nie etwas Dummes hören.”
***** 973 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Dummheit"
„Eine Frau von innerer Güte ist immer liebenswürdig befunden worden und eine, die noch nach drei Tagen hässlich gefunden wird, ist gewiss nicht liebenswürdig.”
***** 850 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau"
„Eine Anekdote darf nie zu Fuße gehen, sie muss sich zu Pferde setzen und im Galopp davoneilen.”
Aus meinem Tagebuche 13, Soden, 25. Mai
***** 416 Bewertungen
Zitat versenden  
„Einen Wahn verlieren, macht weiser, als eine Wahrheit finden.”
***** 971 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Wahrheit"
„Es gibt keinen Menschen, der die Freiheit nicht liebte. Der Gerechte aber fordert sie für alle, der Ungerechte nur für sich selbst.”
***** 392 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es gibt Menschen, die geizen mit ihrem Verstande wie andere mit ihrem Gelde.”
***** 955 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geiz"
„Es gibt Menschen, die hündischer sind als Hunde und nicht heulen, wenn sie geschlagen werden.”
***** 784 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tiere"
„Es ist nichts zu fürchten als die Furcht.”
***** 888 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Furcht"
„Es wird zuviel regiert, hier ist das Übel.”
***** 443 Bewertungen
Zitat versenden  
„Für die, die an keine Unsterblichkeit glauben, gibt es auch keine.”
***** 428 Bewertungen
Zitat versenden  
„Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte; ob sie nutzen oder schaden, hängt bloß von der Richtung ab, die sie nehmen.”
***** 1108 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leidenschaft, Natur"
„Herrschsucht ist die Freiheitsliebe einzelner; Freiheitsliebe ist die Herrschsucht aller.”
***** 408 Bewertungen
Zitat versenden  
„Hätte die Natur so viele Gesetze wie der Staat, Gott selbst könnte sie nicht regieren.”
***** 1271 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gott, Natur, Staat"
„Höflichkeit ist Staatspapier des Herzens, das oft umso größere Zinsen trägt, je unsicherer das Kapital ist.”
***** 848 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Herz"
„In der langen Nacht des Mittelalters war Glaube der Nordschein.”
Der Narr im Weißen Schwan
***** 443 Bewertungen
Zitat versenden  
„Je unfreier das Volk ist, je romantischer wird seine Poesie.”
***** 404 Bewertungen
Zitat versenden  
„Jeder Zwang ist Gift für die Seele.”
***** 380 Bewertungen
Zitat versenden  
„Leidenschaften der Regierungen zeugen von Schwäche, Leidenschaften des Volkes aber zeugen von Stärke.”
***** 875 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leidenschaft"
„Man heilt Leidenschaften nicht durch Verstand, sondern nur durch andere Leidenschaften.”
***** 1105 Bewertungen
„Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen, nur die der Freiheit nicht.”
***** 392 Bewertungen
Zitat versenden  
„Man macht sich von den Berlinern eine falsche Vorstellung, man hält sie für übelgebildete, glatte, herzlose, verschrobene Menschen. Dieses ist das gerade Gegenteil. Sie sind die einfachsten, bescheidensten, herzlichsten Menschen, die mir je vorgekommen sind ... Für Gelehrte ist übrigens Berlin ein kleines Eldorado.”
***** 963 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Bescheidenheit"
„Man versteht Kinder nicht, ist man nicht selbst kindlichen Herzens. Man weiß sie nicht zu behandeln, wenn man sie nicht liebt, und man liebt sie nicht, wenn man nicht liebenswürdig ist.”
***** 905 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Kind"
„Nicht der Priester, die Anbetung schafft den Götzen.”
***** 439 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang.”
Fragmente und Aphorismen Nr. 202
***** 767 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit"
„Nichts ist dauernder als der Wechsel.”
Gesammelte Schriften
***** 369 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nur in der Jugend ist man Weltbürger. Die besten unter den Alten sind nur Erdenbürger.”
***** 880 Bewertungen
„Ob wir spotten oder ernst sind, kriechen oder hüpfen, zaudern oder fortstürmen, hoffen oder fürchten, glauben oder zweifeln, am Grabe begegnen wir uns alle.”
***** 432 Bewertungen
Zitat versenden  
„Reichtum macht das Herz schneller hart als kochendes Wasser ein Ei.”
***** 1043 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Herz, Reichtum"
„Ruhe ist ein Glück, wenn es ein Ausruhen ist.”
***** 897 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Sinnliche Ausschweifung ist viel öfter die Folge als die Ursache einer zerrütteten Gesundheit.”
***** 841 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gesundheit"
„Tyrannen sind in unseren Tagen die gefährlichsten Freiheitsprediger.”
***** 413 Bewertungen
Zitat versenden  
„Um alt zu werden, darf man keine Grundsätze haben.”
***** 414 Bewertungen
Zitat versenden  
„Um zu gefallen, muss man eitel sein. Man lernt der Eitelkeit anderer nur an sich selbst schmeicheln.”
***** 950 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Eitelkeit"
„Vernunft verhält sich zum Verstande wie ein Kochbuch zu einer Pastete.”
***** 369 Bewertungen
Zitat versenden  
„Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.”
***** 425 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was die Besten und nur die Besten unter den Zeitgenossen wünschen, das geschieht zwar auch, aber spät; denn da die Besten ihrer Zeit vorauseilen, so werden ihre Wünsche und Bedürfnisse erst die der Nachwelt. Doch was die Menge wünscht, geschieht bald.”
Fragmente und Aphorismen Nr. 24
***** 910 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Was dir Menschen geben, musst du bezahlen, mit dem, was du hast, oder teuer mit dem, was du bist.”
Vermischte Aufsätze 16: Über den Umgang mit Menschen
***** 401 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was für den Körper der Schwindel ist, ist Verlegenheit für den Geist.”
***** 433 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was ist selbst der glücklichste Mensch ohne Glauben? Eine schöne Blume in einem Glase Wasser, ohne Wurzel und ohne Dauer.”
***** 878 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Wenn das Schicksal ruft: "Le jeu est fait, messieurs!", so achten das die wenigsten. Erst wenn sie hören: "Rien ne va plus!", bekommen sie Lust, aber zu spät.”
***** 841 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Wer in der wirklichen Welt arbeiten kann und in der idealen leben, der hat das Höchste erreicht.”
***** 1173 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Arbeit, Leben"
„Wir haben wohl manches vor den Tieren voraus; aber es ist nichts im Tiere, was nicht auch in uns wäre.”
***** 697 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tiere"
„Wollt ihr unser Vaterland kennen und lieben lernen, reist in fremde Länder!”
***** 396 Bewertungen
Zitat versenden  
„Zu ihren Lustbarkeiten laden die Fürsten nur Edelleute ein. Aber wenn das Unglück über sie kommt, bitten sie auch ihre Bürger zu Gaste.”
***** 917 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Unglück"
„Zum Glauben geht der Weg über den Unglauben.”
***** 403 Bewertungen
Zitat versenden