Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

Marie von Ebner-Eschenbach
österreichische Schriftstellerin
Geboren 13.9.1830 auf Schloss Zdislawic, Mähren
Gestorben 12.3.1916 in Wien


186 Zitate
„"Man kann nicht allen helfen", sagte der Engherzige und half keinem.”
***** 1026 Bewertungen
Zitat versenden  
Alt werden heißt sehend werden.”
***** 1239 Bewertungen
Anmut ist ein Ausströmen der inneren Harmonie.”
***** 541 Bewertungen
Zitat versenden  
Anspruchslosigkeit ist Seligkeit.”
***** 1247 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
Begeisterung spricht nicht immer für den, der sie weckt, aber immer für den, der sie empfindet.”
***** 490 Bewertungen
Zitat versenden  
Demut ist Unverwundbarkeit.”
***** 1055 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Bescheidenheit"
Ehen werden im Himmel geschlossen, aber dass sie gut geraten, darauf wird dort nicht gesehen.”
***** 1102 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Hochzeit"
Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben.”
***** 1113 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Eltern"
Frieden kannst du nur haben, wenn du ihn gibst.”
***** 996 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frieden"
Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie.”
***** 462 Bewertungen
Zitat versenden  
Manuskripte vermodern im Schranke oder reifen dahin.”
***** 475 Bewertungen
Zitat versenden  
Menschenverachtung: ein Panzer, der mit Stacheln gefüttert ist.”
***** 480 Bewertungen
Zitat versenden  
Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat.”
***** 442 Bewertungen
Zitat versenden  
Warten lernen wir gewöhnlich erst dann, wenn wir nichts mehr zu erwarten haben.”
***** 481 Bewertungen
Zitat versenden  
Weise muss man sein, um immer gut zu sein!”
***** 461 Bewertungen
Zitat versenden  
Überlege einmal, bevor du gibst; zweimal, bevor du annimmst, und tausendmal, bevor du verlangst!”
***** 490 Bewertungen
Zitat versenden  
„Alle Enttäuschungen sind gering im Vergleich zu denen, die wir an uns selbst erleben.”
***** 439 Bewertungen
Zitat versenden  
„Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt.”
Aphorismen
***** 1051 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau"
„An Rheumatismus und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen ist.”
***** 962 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„An das Gute glauben nur die wenigen, die es üben.”
***** 477 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ausdauer ist eine Tochter der Kraft, Hartnäckigkeit eine Tochter der Schwäche, nämlich der Verstandesschwäche.”
***** 422 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ausnahmen sind nicht immer die Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein.”
***** 463 Bewertungen
Zitat versenden  
„Beim Genie heißt es: Lass dich gehen! Beim Talent: Nimm dich zusammen!”
***** 483 Bewertungen
Zitat versenden  
„Beim Tode eines geliebten Menschen schöpfen wir eine Art Trost aus dem Glauben, dass der Schmerz über unseren Verlust sich nie vermindern wird.”
***** 1157 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leid, Tod"
„Beim Wiedersehen nach einer Trennung fragen die Bekannten nach dem, was mit uns, die Freunde nach dem, was in uns vorgegangen.”
***** 1110 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Freundschaft"
„Das Alter verklärt – oder versteinert.”
Aphorismen (1893)
***** 1071 Bewertungen
„Das Gespräch ist die gegenseitige distanzierte Berührung.”
***** 444 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht.”
***** 460 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Vertrauen ist etwas so Schönes, dass selbst der ärgste Betrüger sich eines gewissen Respektes nicht erwehren kann vor dem, der es ihm schenkt.”
***** 497 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das edle "Ich will" hat keinen schlimmeren Feind als das feige, selbstbetrügerische "Ja, wenn ich wollte".”
***** 458 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das gibt sich, sagen schwache Eltern von den Fehlern ihrer Kinder. Oh nein! Es gibt sich nicht. Es entwickelt sich.”
***** 1109 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Eltern"
„Das ist eine arme Frau, die nichts mehr zu geben hat, wenn sie sich hingegeben hat.”
***** 971 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau"
„Das meiste haben wir gewöhnlich in der Zeit getan, in der wir meinten, zu wenig zu tun.”
***** 1066 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Das unfehlbare Mittel, Autorität über die Menschen zu gewinnen, ist, sich ihnen nützlich zu machen.”
***** 465 Bewertungen
Zitat versenden  
„Dass alles vergeht, weiß man schon in der Jugend;
aber wie schnell alles vergeht, erfährt man erst im Alter.”
***** 1077 Bewertungen
„Dass andere Leute kein Glück haben, finden wir sehr natürlich, dass wir selber keins haben, erscheint uns immer unfassbar.”
***** 1085 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids und ein Quell unendlichen Trostes.”
Aphorismen
***** 465 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Künstler versäume nie, die Spuren des Schweißes zu verwischen, den sein Werk gekostet hat. Sichtbare Mühe ist zu wenig Mühe.”
***** 1106 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Arbeit"
„Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen. Unter seinem Hauche entfalten sich die Seelen.”
***** 908 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leid"
„Der Spott endet, wo das Verständnis beginnt.”
***** 463 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Weltmann kennt gewöhnlich die Menschen, aber nicht den Menschen, beim Dichter ist es umgekehrt.”
***** 465 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Witz ist ein brillanter Emporkömmling von zweifelhafter Abstammung.”
***** 459 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der alte Satz: aller Anfang ist schwer, gilt nur für die Fertigkeiten. In der Kunst ist nichts schwerer als beenden.”
***** 913 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Kunst"
„Der Genius weist den Weg, das Talent geht ihn.”
***** 448 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Gescheitere gibt nach! Eine traurige Wahrheit. Sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.”
***** 1365 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Wahrheit, Dummheit"
„Der größte Feind des Rechtes ist das Vorrecht.”
***** 508 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Hass ist ein fruchtbares, der Neid ein steriles Laster.”
***** 996 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Neid"
„Der Kritizismus kann dich zum Philosophen machen, aber nur der Glaube zum Apostel.”
Aphorismen
***** 453 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Mann ist der Herr des Hauses. Im Haus soll aber nur die Frau herrschen.”
***** 1238 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in seinen Fehler zu verfallen.”
***** 467 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.”
***** 460 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Erfolge des Tages gehören der verwegenen Mittelmäßigkeit.”
***** 470 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Frau verliert in der Liebe zu einem ausgezeichneten Manne das Bewusstsein ihres eigenen Wertes. Der Mann kommt erst recht zum Bewusstsein des seinen durch die Liebe einer edlen Frau.”
***** 1096 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Liebe"
„Die Frau, die ihren Mann nicht beeinflussen kann, ist ein Gänschen. Die Frau, die ihn nicht beeinflussen will, eine Heilige.”
***** 1179 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.”
***** 525 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Reue treibt den Schwachen zur Verzweiflung und macht den Starken zum Heiligen.”
***** 466 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Sitte ist schon gerichtet, zu deren Gunsten wir kein anderes Argument vorzubringen wissen als das ihrer Allgemeinheit.”
***** 436 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die verstehen sehr wenig, die nur das verstehen, was sich erklären lässt.”
***** 429 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Wahrheit hat Kinder, die sie nach einiger Zeit verleugnet: Sie heißen Wahrheiten.”
***** 1030 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Wahrheit"
„Die allerstillste Liebe ist die Liebe zum Guten.”
***** 899 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Die bedauernswürdigsten Menschen sind die Gewissenhaften, denen das Leben unerfüllbare Pflichten aufgebürdet hat.”
***** 1025 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Die Empfindung des Einsamseins ist schmerzlich, wenn sie uns im Gewühl der Welt, unerträglich jedoch, wenn sie uns im Schoße unserer Familie überfällt.”
***** 1008 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Einsamkeit"
„Die euch Hass predigen, erlösen euch nicht.”
***** 433 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Gleichgültigkeit, der innere Tod, ist manchmal ein Zeichen von Erschöpfung, meistens ein Zeichen von geistiger Impotenz und immer – guter Ton.”
***** 904 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tod"
„Die glücklichen Pessimisten! Welche Freude empfinden sie, sooft sie bewiesen haben, dass es keine Freude gibt.”
***** 502 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”
***** 490 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Großen schaffen das Große, die Guten das Dauernde.”
***** 414 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die größte Nachsicht mit einem Menschen entspringt aus der Verzweiflung an ihm.”
***** 455 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die guten Freunde sind da, um uns zu sagen, was unsere Feinde von uns denken.”
***** 1073 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Freundschaft"
„Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.”
Aphorismen
***** 1054 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Die kleinen Miseren des Lebens helfen uns manchmal über sein großes Elend hinweg.”
***** 476 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Laster sind untereinander näher verwandt als die Tugenden.”
***** 898 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tugend"
„Die meiste Nachsicht übt der, der die wenigste braucht.”
***** 446 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die meisten Nachahmer lockt das Unnachahmliche.”
***** 454 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als sie verdienen.”
***** 812 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Die Menschen der alten Zeit sind auch die der neuen, aber die von gestern sind nicht die von heute.”
Aphorismen
***** 1018 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Die Menschen, denen man nie widerspricht, sind entweder die, welche man am meisten liebt, oder die, welche man am geringsten achtet.”
***** 817 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Die Menschen, denen wir eine Stütze sind, geben uns Halt im Leben.”
***** 1028 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Die Moral, die gut genug war für unsere Väter, ist nicht gut genug für unsere Kinder.”
***** 487 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Toren wissen gewöhnlich das am besten, was jemals in Erfahrung zu bringen der Weise verzweifelt.”
***** 445 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die unerträglichsten Heuchler sind die, die jedes Vergnügen, das ihnen geboren wird, von der Pflicht zur Taufe tragen lassen.”
***** 503 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Unschuld des Mannes heißt Ehre. Die Ehre der Frau heißt Unschuld.”
***** 1150 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Die wahre Ehrfurcht sieht niemals aus der Furcht hervor.”
***** 905 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Furcht"
„Die Willenskraft des Schwachen heißt Eigensinn.”
***** 436 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Wortkargen imponieren immer. Man glaubt schwer, dass jemand kein anderes Geheimnis zu bewahren habe als das seiner Unbedeutendheit.”
***** 389 Bewertungen
Zitat versenden  
„Dier Erfolge des Tages gehören der verwegenen Mittelmäßigkeit.”
***** 456 Bewertungen
Zitat versenden  
„Edle Menschen sehen ihren geistigen wie ihren materiellen Reichtum als ein anvertrautes Gut an.”
***** 820 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Reichtum"
„Ein Gedanke kann nicht erwachen, ohne andere zu wecken.”
***** 911 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gedanken"
„Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche, ein hochmütiger schreibt es sich zu.”
***** 1010 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Bescheidenheit"
„Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil.”
***** 464 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein Aphorismus ist der letzte Ring einer langen Gedankenkette.”
***** 979 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gedanken"
„Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei als tausend Feinde zu unserem Unglück.”
***** 1328 Bewertungen
„Eine Vernunftehe schließen heißt in den meisten Fällen, alle seine Vernunft zusammennehmen, um die wahnsinnigste Handlung zu begehen, die ein Mensch begehen kann.”
***** 477 Bewertungen
Zitat versenden  
„Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde: Alle dummen Männer.”
***** 1061 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Eine stillstehende Uhr hat doch täglich zweimal richtig gezeigt und darf nach Jahren auf eine lange Reihe von Erfolgen zurückblicken.”
***** 435 Bewertungen
Zitat versenden  
„Eine ungeschickte Schmeichelei kann uns tiefer demütigen als ein wohlbegründeter Tadel.”
***** 458 Bewertungen
Zitat versenden  
„Einen Menschen wissen,
der dich ganz versteht,
der in Bitternissen
immer zu dir steht,
der auch deine Schwächen liebt,
weil du bist sein;
dann mag alles brechen,
du bist nie allein.”
***** 960 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Reim - Hochzeit"
„Einen mit Weisheit Gesalbten darf man nie warm werden lassen, sonst trieft er.”
***** 807 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit"
„Eiserne Ausdauer und klaglose Entsagung sind die zwei äußeren Pole der menschlichen Kraft.”
***** 426 Bewertungen
Zitat versenden  
„Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie selbst ihnen anerzogen haben.”
***** 1288 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Eltern, Kind"
„Es gehört immer etwas guter Wille dazu, selbst das Einfachste zu begreifen, selbst das Klarste zu verstehen.”
***** 451 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es gibt eine nähere Verwandtschaft als die zwischen Mutter und Kind: die zwischen dem Künstler und seinem Werke.”
***** 949 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Mutter"
„Es gibt kein Wunder für den, der sich nicht wundern kann.”
***** 465 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es gibt keinen besseren Grund höflich zu sein, als die Überlegenheit.”
***** 463 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es gibt Menschen mit leuchtendem und Menschen mit glänzendem Verstande. Die ersten erhellen ihre Umgebung, die zweiten verdunkeln sie.”
***** 480 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es glaube doch nicht jeder, der im Stande war, seine Meinung von einem Kunstwerk aufzuschreiben, er habe es kritisiert!”
***** 466 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es hat noch niemand etwas Ordentliches geleistet, der nicht etwas Außerordentliches leisten wollte.”
***** 465 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es ist schlimm, wenn zwei Eheleute einander langweilen. Viel schlimmer jedoch ist es, wenn nur einer von ihnen den andern langweilt.”
***** 491 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es kommt alles auf die Umgebung an. Die Sonne im lichten Himmelsraume hat eine viel geringere Meinung von sich als die Unschlittkerze, die im Keller brennt.”
***** 973 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Himmel"
„Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.”
***** 471 Bewertungen
Zitat versenden  
„Fortwährendem Entbehren folgt Stumpfheit ebenso gewiss wie übermäßigem Genuss.”
***** 479 Bewertungen
Zitat versenden  
„Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.”
***** 453 Bewertungen
Zitat versenden  
„Gemeinsame geistige Tätigkeit verbindet enger als das Band der Ehe.”
***** 463 Bewertungen
Zitat versenden  
„Im Grunde ist jedes Unglück gerade nur so schwer, wie man es nimmt.”
***** 1121 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück, Unglück"
„In der Jugend meinen wir, das Geringste, das die Menschen uns gewähren können, sei Gerechtigkeit. Im Alter erfahren wir, dass es das Höchste ist.”
***** 957 Bewertungen
„In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung der Dankbarkeit.”
***** 469 Bewertungen
Zitat versenden  
„Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf. Es kommt nur auf die Entfernung an.”
***** 465 Bewertungen
Zitat versenden  
„Jedes brave eheliche Verhältnis endet mit Freundschaft.”
***** 1035 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Freundschaft"
„Kein Mensch weiß, was in ihm schlummert und zutage kommt, wenn sein Schicksal anfängt, ihm über den Kopf zu wachsen.”
***** 907 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Klarheit ist Wahrhaftigkeit in der Kunst.”
***** 840 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Kunst"
„Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann.”
***** 839 Bewertungen
„Man darf anders denken als seine Zeit, aber man darf sich nicht anders kleiden.”
***** 871 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Man fordere nicht Wahrhaftigkeit von den Frauen, solange man sie in dem Glauben erzieht, ihr vornehmster Lebenszweck sei, zu gefallen.”
Aphorismen
***** 649 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau"
„Man hat einen zu guten oder einen zu schlechten Ruf; nur den Ruf hat man nicht, den man verdient.”
***** 402 Bewertungen
Zitat versenden  
„Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei.”
***** 411 Bewertungen
Zitat versenden  
„Man sagt "in jungen Jahren" und "in alten Tagen" – weil die Jugend Jahre und das Alter nur noch Tage vor sich hat.”
***** 857 Bewertungen
„Manche Ehen sind ein Zustand, in dem zwei Leute es weder mit noch ohne einander durch längere Zeit aushalten können.”
***** 401 Bewertungen
Zitat versenden  
„Mehr noch als nach dem Glück unserer Jugend sehnen wir uns im Alter nach den Wünschen unserer Jugend zurück.”
***** 954 Bewertungen
„Merkmal großer Menschen ist, dass sie an andere weit geringere Anforderungen stellen als an sich selbst.”
***** 456 Bewertungen
Zitat versenden  
„Misstraue deinem Urteil, sobald du darin auch nur den Schatten eines persönlichen Interesses entdecken kannst.”
***** 378 Bewertungen
Zitat versenden  
„Müde macht uns die Arbeit, die wir liegen lassen, nicht jene, die wir tun.”
***** 1129 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Arbeit"
„Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind! Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.”
***** 1041 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Armut"
„Nicht jeder große Mann ist ein großer Mensch.”
***** 817 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Mann"
„Nicht jene, die streiten, sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen.”
***** 368 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nicht tödlich, aber unheilbar, das sind die schlimmsten Krankheiten.”
***** 1099 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gesundheit, Tod"
„Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.”
***** 878 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Nichts ist schwerer, als den gelten zu lassen, der uns nicht gelten lässt.”
***** 302 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nichts ist weniger verheißend als Frühreife; die junge Distel sieht einem zukünftigen Baume viel ähnlicher als die junge Eiche.”
***** 724 Bewertungen
„Nichts macht uns feiger und gewissenloser, als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.”
***** 284 Bewertungen
Zitat versenden  
„Niemand ist so beflissen, immer neue Eindrücke zu sammeln wie der, der die alten nicht zu verarbeiten versteht.”
***** 320 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nur der Denkende erlebt sein Leben. Am Gedankenlosen zieht es vorbei.”
***** 859 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Ob zwei Leute gut getan haben, einander zu heiraten, kann man bei ihrer silbernen Hochzeit noch nicht wissen.”
***** 984 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Ehe"
„Ohne Phantasie keine Güte, keine Weisheit.”
***** 583 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit"
„Respekt vor dem Gemeinplatz! Er ist seit Jahrhunderten aufgespeicherte Weisheit.”
***** 569 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit"
„Sage etwas, das sich von selbst versteht, und du bist unsterblich.”
***** 294 Bewertungen
Zitat versenden  
„Selbst der bescheidenste Mensch hält mehr von sich,
als sein bester Freund von ihm hält.”
***** 1149 Bewertungen
„Selig sind die Auserwählten,
die sich liebten und vermählten;
denn sie tragen hübsche Früchte.
Und so wuchert die Geschichte
sichtbarlich von Ort zu Ort.
Doch die braven Junggesellen,
Jungfern ohne Ehestellen,
welche ohne Leibeserben
so als Blattgewächse sterben,
pflanzen sich durch Knollen fort.”
***** 898 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Reim - Hochzeit"
„So mancher meint, ein gutes Herz zu haben, und hat nur schwache Nerven.”
***** 648 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Herz"
„Sobald eine Mode allgemein geworden ist, hat sie sich überlebt.”
***** 320 Bewertungen
Zitat versenden  
„Soweit die Erde Himmel sein kann, soweit ist sie es in einer glücklichen Ehe.”
***** 1282 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück, Himmel, Ehe"
„Späte Freuden sind die schönsten – sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.”
***** 1221 Bewertungen
„Steril ist der, dem nichts einfällt. Langweilig ist, wer ein paar alte Gedanken hat, die ihm alle Tage neu einfallen.”
***** 902 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gedanken"
„Suche immer zu nützen! Suche nie, dich unentbehrlich zu machen.”
***** 312 Bewertungen
Zitat versenden  
„Traurigkeit ist Stille, ist Tod. Heiterkeit ist Regsamkeit, Bewegung, Leben.”
***** 836 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tod"
„Treue üben ist Tugend, Treue erfahren ist Glück.”
***** 1069 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück, Tugend"
„Um ein öffentliches Amt glänzend zu verwalten, bedarf man einer gewissen Anzahl guter und schlechter Eigenschaften.”
***** 641 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Politik"
„Um in eine Versammlung feiner Leute treten zu dürfen, muss man den Frack tragen, die Uniform oder – die Livree.”
***** 258 Bewertungen
Zitat versenden  
„Unerfüllbare Wünsche werden als "fromme" bezeichnet. Man scheint anzunehmen, dass nur die profanen in Erfüllung gehen.”
Aphorismen
***** 288 Bewertungen
Zitat versenden  
„Vertrauen ist Mut und Treue ist Kraft.”
***** 837 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Mut"
„Vertrauensselig – ein schönes Wort. Vertrauen macht selig den, der es hat, und den, der es einflößt.”
***** 310 Bewertungen
Zitat versenden  
„Viele Leute glauben, wenn sie einen Fehler erst eingestanden haben, brauchen sie ihn nicht mehr abzulegen.”
***** 292 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was ein Kind tut, soll nicht als eine Handlung, sondern als ein Symptom aufgefasst werden.”
***** 267 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was nennen die Menschen am liebsten "dumm"? Das Gescheite, das sie nicht verstehen.”
***** 966 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Dummheit"
„Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.”
***** 257 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn jeder jedem helfen wollte, wäre jedem geholfen.”
***** 300 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn man das Dasein als eine Aufgabe betrachtet, dann vermag man es immer zu ertragen.”
***** 306 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn man nicht aufhören will, die Menschen zu lieben, darf man nicht aufhören, ihnen Gutes zu tun.”
***** 288 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn wir auch der Schmeichelei keinen Glauben schenken, der Schmeichler gewinnt uns doch.”
***** 289 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst.”
***** 313 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer die materiellen Genüsse des Lebens seinen idealen Gütern vorzieht, gleicht dem Besitzer eines Palastes, der sich in den Gesindestuben einrichtet und die Prachtsäle leer stehen lässt.”
***** 822 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geld, Leben"
„Wer hat nicht schon das, was er sich zutraut, für das gehalten, was er vermag?”
***** 253 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer in die Öffentlichkeit tritt, hat keine Nachsicht zu erwarten und keine zu fordern.”
***** 264 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer nichts weiß, muss alles glauben.”
***** 748 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Wer nichts weiß, muss alles glauben.”
***** 279 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer sich keine Annehmlichkeiten versagen kann, wird sich nie ein Glück erobern.”
***** 725 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Wer sich seiner eigenen Kindheit nicht mehr deutlich erinnert, ist ein schlechter Erzieher.”
***** 274 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer sich zum Schafe macht, den fressen die Wölfe.”
***** 580 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tiere"
„Wer von Schaffensfreude spricht, hat höchstens Mücken geboren.”
***** 264 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wir sind leicht bereit, uns selbst zu tadeln. Unter der Bedingung, dass niemand einstimmt.”
***** 251 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wir sollen immer verzeihen: dem Reuigen um seinetwillen, dem Reuelosen um unseretwillen.”
***** 273 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wir verlangen sehr oft nur deshalb Tugenden von anderen, damit unsere Fehler sich bequemer breit machen können.”
***** 851 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tugend"
„Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft, es kommt auf das Material an.”
***** 856 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Wo die Eitelkeit anfängt, hört der Verstand auf.”
***** 1191 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Eitelkeit, Verstand"
„Wo wäre die Macht der Frauen, wenn die Eitelkeit der Männer nicht wäre?”
***** 830 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Während ein Feuerwerk abgebrannt wird, sieht niemand nach dem gestirnten Himmel.”
Aphorismen
***** 637 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit"
„Zur Größe kann man sich aufringen, aufschwingen, aufdulden, aber nicht – aufblasen.”
***** 284 Bewertungen
Zitat versenden