Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

Karl Julius Weber

37 Zitate
Arbeit kuriert viele Narren und in der arbeitenden, dürftigen Klasse finden sich auch die wenigsten Narren, wohl aber unter Reichen, Mächtigen und Müßigen.”
***** 1397 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Arbeit, Geld"
Bücher sind immer noch die wohlfeilsten Lehr- und Freudenmeister und der wahre Beistand hienieden für Millionen besserer Menschen.”
Demokritos
***** 478 Bewertungen
Zitat versenden  
Charakter ist in der moralischen Welt, was in der physischen das Knochengebäude.”
***** 459 Bewertungen
Zitat versenden  
Ehen, aus leidenschaftlicher, blinder Liebe geschlossen, geraten selten.”
***** 1490 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Ehe, Leidenschaft, Liebe"
Liebe hat die Natur, Ehe die Vernunft gestiftet.”
***** 1298 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe, Natur"
Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.”
***** 428 Bewertungen
Zitat versenden  
Religion ist ein Prisma, von dessen sieben Farben sich jeder seine Lieblingsfarbe wählen mag. Alle aber rühren nur von einem Sonnenstrahl.”
Demokritos
***** 442 Bewertungen
Zitat versenden  
Religion ist eine Sache des Gemüts und der Phantasie wie die Poesie, und man zerstört das Wesen beider, wenn man sie unter Vernunftregeln bringen will.”
Demokritos
***** 424 Bewertungen
Zitat versenden  
Revolutionen bessern nicht, wohl aber Reformationen.”
***** 436 Bewertungen
Zitat versenden  
„Alle Autodidakten leiden an Einseitigkeit und Überschätzung.”
Demokritos: Einfluss der Erziehung, Fortsetzung
***** 994 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Verstand"
„Allzu große Zartheit der Gefühle ist ein wahres Unglück.”
***** 1308 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück, Unglück"
„Bitte vermehre entweder meinen Kredit oder vermindere meinen Appetit! Ich bitte dich um nichts als um das Notwendigste, ein bisschen reichlich freilich! Ich bitte dich auch nicht um Gut und Geld, sondern zeige mir nur, wo es ist!”
Demokrit 4, Gebet eines Gascogners
***** 426 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Leben ist eine Quarantäne für das Paradies.”
***** 1379 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben, Paradies"
„Der Handel war es, der eigentlich die Welt – die alte wie die neue – aus ihrer Barbarei gezogen hat.”
***** 865 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Wirtschaft"
„Der Scherz darf nicht kränken oder beleidigen. Boshafter Scherz ist ein Widerspruch; er soll gefallen und erfreuen.”
***** 437 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Stolze meidet gern diejenigen, welche höher stehen. Der Eitle drängt sich zu ihnen.”
***** 1052 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Bescheidenheit"
„Der zivilisierte Wilde ist der schlimmste aller Wilden.”
***** 438 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Mode ist weiblichen Geschlechts, hat folglich ihre Launen.”
***** 951 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau"
„Die schönste Rede, die man unsern Zeiten halten kann, wäre: Über die Kunst, zu Hause zu bleiben.”
***** 423 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ehrenschulden, ein Wort, wo die Ehre furchtbar missbraucht wird.”
Demokritos: Der Ehrgeiz
***** 421 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein Buch, das nicht wert ist, zweimal gelesen zu werden, ist auch nicht wert, dass man es einmal liest.”
***** 432 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein Weib, das nicht spricht, ist in der Regel dumm; beim Manne ist der Fall oft umgekehrt.”
***** 1105 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„Eine einzige Art der Furcht hat etwas Edles, die Schamhaftigkeit.”
***** 918 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Furcht"
„Einst war die Seltenheit der Bücher den Fortschritten der Wissenschaft nachteilig. Jetzt ist es deren Überzahl, die verwirrt und eigenes Denken verhindert.”
Demokritos
***** 409 Bewertungen
Zitat versenden  
„Fröhliche Menschen sind nicht bloß glückliche, sondern in der Regel auch gute Menschen.”
***** 940 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Große, starke Seelen sind selten ärgerlich, desto mehr aber schwache Männer und fast alle Weiber.”
Demokritos (1832-40), Der Zorn
***** 1115 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Frau, Mann"
„In der Kindheit beschränkt sich unsere Liebe auf Eltern, Geschwister und Schulkameraden, in der Jugend aufs Geschlecht. Im mittleren Alter lieben wir Vaterland, Ehren, Studien, im Alter die Menschheit.”
***** 960 Bewertungen
„Je verbreiteter die Geselligkeit, desto frostiger die Herzen.”
***** 882 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Herz"
„Schweigen können zeugt von Kraft, schweigen wollen von Nachsicht, schweigen müssen vom Geist der Zeit.”
***** 894 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Tugenden sind von jeher gesunken mit Zunahme der Reichtümer.”
***** 968 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geld, Tugend"
„Verschiedenheit der Religionsmeinungen findet sich nur bei den Alltagsmenschen. Leute von Geist haben nur eine Religion.”
Demokritos
***** 425 Bewertungen
Zitat versenden  
„Von oben herab muss reformiert werden, wenn nicht von unten herauf revolutioniert werden soll.”
***** 429 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wahre Herzensdemut kann nur der Gedanke an Gott und der Blick in die große Natur geben.”
***** 1281 Bewertungen
„Was ist Moral? Die vernünftige Anweisung zum weisen Genuss der Gegenwart.”
***** 436 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wir lesen Bücher, die Alten lasen Menschen.”
***** 926 Bewertungen
„Wären die Menschen mit ihrem Glück so zufrieden wie mit ihrem Verstande – welche Millionen Glücklicher!”
***** 932 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Zwischen Unglück haben und unglücklich sein ist, Gott sei Dank!, ein himmelweiter Unterschied.”
***** 1021 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Unglück"