Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

Friedrich von Logau
deutscher Schriftsteller
Gestorben 24.7.1655 in Liegnitzs


46 Zitate
À la mode-Kleider, À la mode-Sinnen,
wie sich's wandelt außen,
wandelt sich's auch innen.”
***** 1883 Bewertungen
Zitat versenden  
Freude, Mäßigkeit und Ruh', schließt dem Arzt die Türe zu.”
***** 1965 Bewertungen
Zitat versenden  
Gottes Mühlen mahlen langsam, mahlen aber trefflich klein; ob aus Langmut er sich säumet, bringt mit Schärf' er alles ein.”
Göttliche Rache
***** 2795 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gott"
Neiden und beneidet werden ist das Meiste.”
***** 2951 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Neid"
„Achte, willst du glücklich sein, Ehrenstellen nicht zu klein! Wer, was hoch ist, gar nicht schätzet, der wird selten hoch gesetzet.”
***** 3058 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Alles macht mein und dein, dass man nicht kann friedlich sein.”
***** 1911 Bewertungen
Zitat versenden  
„Alten Freund für neuen wandeln, heißt für Früchte Blumen handeln.”
***** 2974 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Freundschaft"
„Anschlag, der nicht Fortgang hat,
ist ein Wagen ohne Rad.”
Sinngedichte: Rat ohne Tat
***** 1849 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Finken, die im Lenz nicht singen,
die bringen's auf den Herbst dann ein.
Der muss dann alt erst rasend sein,
der jung es konnte nicht vollbringen.”
***** 2614 Bewertungen
„Die Mutter trägt im Herzen die Kinder immerdar.”
***** 2472 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Mutter, Herz"
„Die Welt ist wie ein Kram, hat Waren ganze Haufen;
um Arbeit stehn sie feil und sind durch Fleiß zu kaufen.”
Sinngedichte: Arbeit und Fleiß
***** 2710 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Arbeit, Welt"
„Die Welt ist wie ein Meer; ein jeder geht und fischt, nur dass den Walfisch der, den Stockfisch er erwischt.”
***** 1879 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Welt"
„Dieser Monat ist ein Kuss,
den der Himmel gibt der Erde,
dass sie jetzund seine Braut,
künftig eine Mutter werde.”
Der Mai
***** 1184 Bewertungen
Zitat versenden  
„Doch wer so oft zu beichten hat, der muss auch oftmals fehlen.”
Sinngedichte (1654, Aurelia)
***** 1214 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein Kind vergisst sich selbst;
ein Knabe kennt sich nicht;
ein Jüngling acht' sich schlecht;
ein Alter nimmt Verdruss
ein Greis wird wieder Kind –
was meinst du, was doch dies
für Herrlichkeiten sind.”
***** 1916 Bewertungen
„Ein Alter liebt die Taler,
ein Junger liebt sie auch,
nur jener zum Verstecken
und dieser zum Gebrauch.”
***** 2467 Bewertungen
„Ein Mühlstein und ein Menschen Herz wird stets herumgetrieben: Wo beides nichts zu reiben hat, da wird es selbst zerrieben.”
***** 2000 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Herz"
„Eine Freundschaft, die der Wein gemacht, wirkt wie der Wein nur eine Nacht.”
***** 2608 Bewertungen
„Einem trauen ist genug;
keinem trauen ist nicht klug;
doch ist's besser keinem trauen,
als auf gar zu viele bauen.”
***** 1173 Bewertungen
Zitat versenden  
„Eines andern Pein empfinden, heißet nicht barmherzig sein;
recht barmherzig sein will heißen: wenden eines andern Pein.”
Sinngedichte: Erbarmen und Barmherzigkeit
***** 1171 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ernst war das Jahr, das nun geendet,
ernst ist das Jahr, das nun beginnt.
Dass sich die Welt zum Bess'ren wendet
sei, Mensch, zum Besseren gesinnt.
Bedenk: Das Schicksal aller Welt
ist mit in deine Macht gestellt,
und auch das Kleinste in der Zeit
ist Bild und Keim der Ewigkeit.”
***** 2778 Bewertungen
„Ist ein Esel zu erstreiten, ei, so suche dir zur Hand einen Richter, der nicht selbsten ist dem Esel unverwandt.”
***** 1954 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tiere"
„Juristen sind wie Schuster, die zerren mit den Zähnen das Leder; sie die Rechte, dass sie sich müssen dehnen.”
***** 1197 Bewertungen
Zitat versenden  
„Luthrisch, Päpstisch und Calvinisch,
diese Glauben alle drei
sind vorhanden, doch ist Zweifel,
wo das Christentum dann sei.”
Sinngedichte II
***** 1205 Bewertungen
Zitat versenden  
„Mit dem Mantel der Nächstenliebe zudecken.”
Die Liebe
***** 1222 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nach Personen muss mitnichten,
nach der Sache muss sich richten –
wer die Sachen recht will schlichten.”
***** 1181 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nenne mir den weiten Mantel, drunter alles sich verstecket!
Liebe tut's, die alle Mängel gerne hüllt und fleißig decket.”
***** 1969 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Reim - Hochzeit"
„Oh Welt, bei deinen Sachen, ist Weinen mehr als Lachen!”
***** 1828 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Welt"
„Ohne Not wird die bewacht,
die auf Untreu nie gedacht!
Nur vergebens wird bewacht,
die auf Untreu hat gedacht.”
Sinngedichte: Weiberhut
***** 1186 Bewertungen
Zitat versenden  
„Schmeichler sind wie Sonnenblumen,
blicken nach dem Himmel hin,
wurzeln aber in der Erde,
suchen Vorteil und Gewinn.”
***** 1170 Bewertungen
Zitat versenden  
„Seid glücklich hier und dort, seid selig denn gepreist,
ihr, die man heute Braut und Bräutigam euch heißt!
Seid morgen Mann und Frau, seid Eltern übers Jahr;
so habt ihr denn erlangt, was zu erlangen war.”
***** 1987 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Reim - Hochzeit"
„Selten ist wohl abgegangen,
was nicht wohl ist angefangen.”
***** 1175 Bewertungen
Zitat versenden  
„Sich selbst bekriegen ist der schwerste Krieg,
sich selbst besiegen ist der schönst Sieg.”
Sinngedichte
***** 1888 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Krieg"
„Weiland war die Lieb ein Feuer,
wärmen war ihr nützer Brauch;
nun sie aber ist erloschen,
beisst sie nur als wie der Rauch.”
Die christliche Liebe
***** 1184 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn Torheit täte weh, oh welch erbärmlich Schrei'n
würd' in der ganzen Welt in allen Häusern sein!”
***** 2323 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Dummheit"
„Wenn ein Mensch mit Gott gut steht,
der steht wohl, wenn's übel geht;
denn er kann die höchsten Gaben,
Vater, Bruder, Tröster haben.”
***** 2271 Bewertungen
„Wenn einer meint, er lerne noch, so kommt sein Witz empor; wenn einer meint, er sei gelehrt, so wird er jetzt ein Tor.”
***** 1443 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn Eltern Kinder wohl erzieh'n
und ihnen gute Namen lassen,
so ist es gut, so ist es mehr,
als Geld und Gold in Kasten fassen.”
***** 1970 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Reim - Geburt"
„Wenn sich der Unverstand mit der Gewalt verfreit, entsteht aus dieser Eh' die tollste Grausamkeit.”
***** 1152 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer Sünde weiß zu scheuen, der darf sie nicht bereuen.”
***** 2061 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Sünde"
„Wer das Recht denkt recht zu führen,
muss die Räder reichlich schmieren.”
***** 1158 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer die Zeit verklagen will, dass so zeitig sie verraucht, der verklage sich nur selbst, dass er sie nicht zeitig braucht.”
Flüchtige Zeit
***** 2009 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Wer gar zu bieder ist,
bleibt zwar ein redlich Mann,
bleibt aber, wo er ist,
kommt selten höher an.”
***** 1971 Bewertungen
„Wer gar zu bieder ist, bleibt zwar ein redlich Mann,
bleibt aber, wo er ist, kommt selten höher an.”
***** 1168 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wie willst du weiße Lilien zu roten Rosen machen? Küss eine weiße Galathee: Sie wird errötend lachen.”
***** 2163 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Rose"
„Wo das Reden doch nicht fruchtet,
hat das Schweigen bessre Statt.
Besser, dass man nichts geredet,
als umsonst geredet hat.”
***** 1174 Bewertungen
Zitat versenden