Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

Nicolas de Chamfort

11 Zitate
Berühmtheit ist der Vorteil, denen bekannt zu sein, die einen nicht kennen.”
***** 717 Bewertungen
Zitat versenden  
Takt ist der auf das Benehmen angewandte gute Geschmack.”
***** 696 Bewertungen
Zitat versenden  
Zufall ist der Spitzname für Vorsehung.”
***** 1455 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Achtet eine Frau sich mehr wegen der Vorzüge ihrer Seele und ihres Geistes als um ihrer Schönheit willen, so steht sie über ihrem Geschlecht; schätzt sie ihre Schönheit höher ein als Geist und Seele, so ist sie ihrem Geschlecht treu; schätzt sie aber ihre Abkunft und Rang höher ein als ihre Schönheit, so steht sie außer und unter ihrem Geschlecht.”
Maximen VI
***** 718 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Wechsel der Mode ist eine Steuer, die der Fleiß der Armen der Eitelkeit der Reichen auferlegt.”
***** 1845 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Armut, Reichtum"
„Die meisten Freundschaften sind bloße Beziehungen, die dank stillschweigender Übereinkunft weiterbestehen.”
***** 1664 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Freundschaft"
„Die öffentliche Meinung ist eine Gerichtsbarkeit, die ein vernünftiger Mensch nie anerkennen, aber auch nie ganz ablehnen soll.”
***** 712 Bewertungen
Zitat versenden  
„Im Gehirne der Frau muss es wohl ein Fach weniger, in ihrem Herzen dagegen eine Fiber mehr als bei den Männern geben.”
Maximen VI
***** 736 Bewertungen
Zitat versenden  
„Man erreicht nichts mit seiner Intelligenz, wenig mit seinem Geist und alles mit seinem Charakter.”
***** 710 Bewertungen
Zitat versenden  
„Man verheiratet die Frauen, ehe sie etwas sind und sein können. Der Ehemann ist nur eine Art Handwerker, der den Leib der Frau plagt, ihren Geist formt und ihre Seele ausarbeitet.”
***** 1405 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Mann"
„Wenn ein Mann und eine Frau füreinander eine heftige Leidenschaft haben, so kommt es mir immer vor, als ob die beiden Liebenden, welche Hindernisse auch immer - ein Gatte, Eltern usw. - sie trennen mögen, durch die Natur und nach göttlichem Rechte einander gehören, allen Gesetzen und Konventionen zum Trotz.”
***** 1206 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"