Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

33 Zitate zur Herkunft "Vergil"
Glücklich, wer den Grund der Dinge erkennen konnte!”
„Felix, qui potuit rerum cognoscere causas!”
Georgica
***** 1346 Bewertungen
Unglück hat mich gelehrt, Unglücklichen zu helfen.”
***** 929 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Unglück"
„Ach, Corydon, Corydon! Welch ein Wahn hat dich ergriffen!”
„Ah, Corydon, Corydon, quae te dementia cepit.”
Eklogen 2, 69
***** 392 Bewertungen
Zitat versenden  
„Alles bezwingt die Liebe.”
***** 902 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Das Gerücht wächst im Gehen.”
„Fama crescit eundo.”
***** 407 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Weib ist stets ein wankendes und veränderliches Wesen.”
„Varium et mutabile semper femina.”
Äneide 4, 569
***** 1200 Bewertungen
„Dein Wunsch ist mir Befehl!”
nach Aeneis, I,76
***** 395 Bewertungen
Zitat versenden  
„Der Geist bewegt die Materie.”
„Mens agitat molem.”
Aeneis, VI,727
***** 899 Bewertungen
„Die Liebe besiegt alles.”
„Omnia vincit amor.”
Eclogae
***** 1200 Bewertungen
„Die unabhängige Arbeit besiegt alles.”
„Labor omnia vincit improbus.”
Théorie des quatre mouvements (1808)
***** 403 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Unterwürfigen schonet man, die Stolzen muss man vernichten!”
„Parcere subiectis et debellare superbos.”
Aeneis, VI,853
***** 1155 Bewertungen
„Ein Haupt wird für viele geopfert werden.”
„Unum pro multis dabitur caput.”
Aeneis, V,814
***** 969 Bewertungen
„Es wächst das Gerücht im Umlauf.”
„Fama cercit eundo.”
Aeneis, IV,174
***** 981 Bewertungen
„Jedem ist sein Tag bestimmt.”
„Stat sua cuique dies.”
Äneis 10, 487
***** 853 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Jeder lässt sich von seiner Neigung leiten.”
„Trahit sua quemque voluptas.”
Eclogae
***** 987 Bewertungen
„Jetzt sei mutig, Äneas, jetzt mit festem Herzen.”
Aeneis, 6, 261
***** 406 Bewertungen
Zitat versenden  
„Leicht geht es hinab zum Avernus.”
„Facilis descensus Averni.”
Äneis 18, 126 (Voß)
***** 911 Bewertungen
„Lernet aus der Warnung!”
„Discite moniti!”
Aeneis, VI,620
***** 947 Bewertungen
„Lernet, gewarnt, Recht tun und nicht missachten die Götter!”
„Discite iustitiam moniti et non temnere divos!”
Äneide 6, 620
***** 407 Bewertungen
Zitat versenden  
„Niemals bringt Gutes der Krieg, dich, Frieden, ersehnen wir alle!”
„Nulla salus bello, pacem te poscimus omnes!”
Aeneis, XI,362
***** 1219 Bewertungen
„Oh fluchwürdiger Hunger nach Gold!”
„Auri sacra fames!”
Aeneis, III,57
***** 993 Bewertungen
„Oh, Waffen, Waffen her, der letzte Tag bricht an –
Nicht ungerochen stirbt, wer männlich fechten kann.”
„Arma viri, ferte arma; vocat lux ultima victos. Numquam omnes hodie moriemur inulti.”
Aeneis 2, 668, 670
***** 398 Bewertungen
Zitat versenden  
„Oh, wenn Zeus mir gäbe zurück die vergangenen Jahre!”
„O mihi praeteritos referat si Iuppiter annos!”
Aeneis, VIII,560
***** 1188 Bewertungen
„Sinnlos bewaffn' ich mich.
Bewaffnet, was beginnen?”
„Arma amens capio; nec sat rationis in armis.”
Aeneis 2, 314
***** 395 Bewertungen
Zitat versenden  
„So erlangt man unsterblichen Ruhm.”
„Sic itur ad astra.”
Aeneis 9, 641
***** 390 Bewertungen
Zitat versenden  
„Stets ist die Frau launisch und unberechenbar.”
„Varium et mutabile semper femina.”
Aeneis, IV,569
***** 1051 Bewertungen
„Still war's, und jedes Ohr hing an Äneens Munde.”
Aeneis 2, 1
***** 417 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was es auch sei, ich fürchte die Danaer, auch wenn sie Geschenke bringen.”
„Quidquid id est, timeo Danaos et dona ferentes.”
Aeneis, II,49
***** 1159 Bewertungen
„Weiche dem Unheil nicht, nein, mutiger gehe ihm entgegen!”
„Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!”
Aeneis, VI,95
***** 1172 Bewertungen
„Welche Gegend auf Erden ist nicht erfüllt durch unsere Arbeit?”
„Quae regio in terris nostri non plena laboris?”
Aeneis 1, 460
***** 379 Bewertungen
Zitat versenden  
„Welcher Raum in der Welt ist nicht voll schon von unseren Mühen?”
***** 369 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wenn ich die Himmlischen nicht bewege, rufe ich die Hölle zu Hilfe. (eigentlich: Acheron, den Fluss der Unterwelt)”
„Flectere si nequeo superos, Acheronta movebo.”
Aeneis, VII,312
***** 1282 Bewertungen
„Zwar in weitem Abstand, doch immerhin als der Nächste.”
***** 387 Bewertungen
Zitat versenden