Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

24 Zitate zur Herkunft "Napoleon I."
Liebe hat viele Gesichter.”
***** 2028 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
Religion ist das, was die Armen davon abhält die Reichen umzubringen.”
***** 2115 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Armut"
„Alle Revolutionen kommen aus dem Magen.”
***** 1167 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das ist die Sonne von Austerlitz!”
„Voilà le soleil d'Austerlitz!”
rief Napoleon I. am Morgen des 7. September 1812 an der Moskwa seinen Soldaten zu, womit er ihnen den Sieg der "Dreikaiserschlacht" (Austerlitz, 2. Dezember 1805) in Erinnerung bringen wollte.
***** 1766 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Krieg"
„Das Schlimmste in allen Dingen ist die Unentschlossenheit.”
***** 1151 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das sicherste Mittel arm zu bleiben ist, ein ehrlicher Mann zu sein.”
***** 2619 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Armut, Ehrlichkeit, Geld"
„Der Reichtum besteht nicht im Besitz von Schätzen, sondern in der Anwendung, die man von ihnen zu machen versteht.”
***** 2170 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geld, Reichtum"
„Die Hartnäckigen gewinnen die Schlachten.”
***** 1145 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Musik hat von allen Künsten den tiefsten Einfluss auf das Gemüt. Ein Gesetzgeber sollte sie deshalb am meisten unterstützen.”
***** 1122 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Theologie nimmt in der Religion etwa denselben Platz ein wie die Gifte unter den Nahrungsmitteln.”
***** 971 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein Kopf ohne Gedächtnis ist eine Festung ohne Besatzung.”
***** 952 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ein schlechter General ist besser als zwei gute.”
***** 938 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden, und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: die Zeit.”
***** 1714 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Es gibt zwei Motive der menschlichen Handlungen: Eigennutz und Furcht.”
***** 1646 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Furcht"
„Genies sind Unglückliche, sind Meteore, die verbrennen müssen, um ihr Jahrhundert zu erleuchten.”
***** 1726 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Unglück"
„Jeder Soldat trägt den Marschallstab in seinem Tornister.”
***** 924 Bewertungen
Zitat versenden  
„Keiner verkauft gern seine Seele. Aber viele verschenken ihr Leben für ein buntes Band.”
***** 1737 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Man habe Energie ohne Fanatismus, Grundsätze ohne Demagogie und Strenge ohne Grausamkeit.”
***** 954 Bewertungen
Zitat versenden  
„Oft besteht der größte Unterschied des Reichtums darin, dass man grüne Erbsen vierzehn Tage früher als alle anderen essen kann.”
***** 1992 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geld, Reichtum"
„Vier feindselige Zeitungen sind meht zu fürchten als tausend Bajonette.”
***** 907 Bewertungen
Zitat versenden  
„Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein Schritt.”
„Du sublime au ridicule il n'y a qu'un pas!”
***** 1679 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Von diesen Pyramiden herab blicken vierzig Jahrhunderte auf euch!”
***** 934 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer widerspricht, ist nicht gefährlich. Gefährlich ist, wer zu feige ist zu widersprechen.”
***** 927 Bewertungen
Zitat versenden  
„Zwei Mächte gehen durch die Welt, der Geist und der Degen, aber der Geist ist der Mächtigere.”
***** 933 Bewertungen
Zitat versenden