Zitate von einer Person / gleicher Herkunft

Hier gehts zurück zur Herkunftsauswahl.

Lucius Annaeus Seneca
römischer Politiker, Dichter und Philosoph
Geboren um 4 v.Chr. in Cordoba, Andalusien


57 Zitate
Hektik weist auf ein krankes Gemüt. Hauptmerkmal eines geordneten Verstandes ist Beharrungsvermögen und die Fähigkeit, mit sich selbst umgehen zu können.”
***** 538 Bewertungen
Zitat versenden  
Ungerechte Herrschaft währt nicht ewig.”
***** 525 Bewertungen
Zitat versenden  
„Am leichtesten erkennst du den Charakter eines Menschen, wenn du ihn beobachtest, wie er jemanden lobt und wie er sich verhält, wenn er selbst gelobt wird.”
***** 514 Bewertungen
Zitat versenden  
„Auch die andere Partei werde gehört.”
„Audiatur et altera pars.”
Medea 2, 2. 199/200
***** 484 Bewertungen
Zitat versenden  
„Auf seinem eigenen Misthaufen ist der Hahn der Mächtigste. ”
***** 1050 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tiere"
„Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang.”
„Vita brevis, ars longa.”
***** 1344 Bewertungen
„Das Leben ist wie eine Rolle auf dem Theater; es kommt nicht darauf an, dass lange, sondern dass gut gespielt wird.”
***** 1434 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Das einzige Gut ist die Jugend, die zwischen Glück und Unglück einher wandelt und beide verachtet.”
***** 1594 Bewertungen
„Das größte Gegenmittel gegen den Zorn ist der Aufschub.”
De ira 3, 12
***** 513 Bewertungen
Zitat versenden  
„Das Haupthindernis ist, das wir zu schnell mit uns zufrieden sind.”
***** 477 Bewertungen
Zitat versenden  
„Den größten Reichtum hat, wer arm ist an Begierden.”
„Summae opes inopia cupiditatum.”
Briefe 29
***** 1297 Bewertungen
„Den Wollenden führen die Geschicke,
den Nichtwollenden ziehen sie mit.”
„Ducunt volentem fata, nolentem trahunt.”
Epistolae 107
***** 1109 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Der Armut fehlt vieles, dem Geiz alles.”
***** 1442 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geiz, Armut"
„Der Ertrag einer richtigen Tat besteht darin, sie getan zu haben.”
„Recte facti fecisse merces est.”
Epistolae morales ad Lucilium, X
***** 1124 Bewertungen
„Die Begehrlichkeit kennt keine Schranken, nur Steigerung.”
Abhandlungen, übers. v. Moser (1828), S. 207
***** 528 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die natürlichen Bedürfnisse haben ihre Grenzen – die aus einem Wahn entsprungenen sind grenzenlos.”
***** 509 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die Vorwürfe Unkundiger muss man sich mit Gleichmut anhören.”
„Aequo animo audienda sunt imperitorum convicia.”
Epistolae, 76,4
***** 1116 Bewertungen
„Die wahre Freude ist eine ernste Sache.”
***** 527 Bewertungen
Zitat versenden  
„Die, welche sie liebt, härtet die Gottheit ab, prüft und übt sie.”
Abhandlungen: Von der Vorsehung
***** 511 Bewertungen
Zitat versenden  
„Du wirst aufhören zu fürchten, wenn du aufhörst zu hoffen.”
***** 528 Bewertungen
Zitat versenden  
„Eine ernste Sache ist eine wahre Freude.”
***** 519 Bewertungen
Zitat versenden  
„Erfährst du, dass jemand schlecht über dich gesprochen hat, so überlege, ob du es nicht zuerst getan hast, und über wie viele du selbst sprichst.”
***** 528 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es hat noch keinen großen Geist ohne eine Beimischung von Wahnsinn gegeben.”
***** 554 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben, sondern es ist viel, was wir nicht nützen.”
Abhandlungen
***** 522 Bewertungen
Zitat versenden  
„Es ist nichts Rühmliches daran, dankbar zu sein, wenn man nicht ohne Gefahr undankbar sein kann.”
***** 546 Bewertungen
Zitat versenden  
„Fang jetzt an zu leben,
und zähle jeden Tag als ein Leben für dich.”
***** 1172 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Geburtstag"
„Feuer ist der Prüfstein für Gold, harte Zeiten der für starke Männer.”
***** 484 Bewertungen
Zitat versenden  
„Fremde Fehler haben wir vor Augen, unsere liegen uns im Rücken.”
„Aliena vitia in oculis habemus, a tergo nostra sunt!”
De ira 2, 28, 6
***** 529 Bewertungen
Zitat versenden  
„Gib dir Mühe, dahin zu kommen, dass du gar nichts wider Willen tust. Alles, was kommt, ist notwendig. Zwang gibt es nur für den, der widerstrebt, nicht für den Willigen.”
***** 504 Bewertungen
Zitat versenden  
„Gleich wichtig ist es, sich bei der Freude wie beim Schmerz zu mäßigen.”
***** 1055 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leid"
„Im rechten Lebenswandel liegt die einzig würdige Gottesverehrung.”
***** 900 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Gott"
„Jeder Tag mag so gestaltet werden, als ob er die Reihe der Tage beende und das Leben restlos erfülle. Wenn Gott uns dazu noch das Morgen schenkt, so wollen wir es frohen Herzens hinnehmen.”
***** 1153 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Langsam wird man durch schöne Lehren belehrt, schnell und wirksam durch drastische Beispiele.”
„Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.”
Epistolae morales, 6,5
***** 1132 Bewertungen
„Lebe so, dass nichts vorkommt, was nicht auch dein Feind wissen dürfte.”
***** 554 Bewertungen
Zitat versenden  
„Lässt man sich von der Lust besiegen, so gelingt das auch dem Schmerz, der Arbeit, der Armut.”
***** 1684 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Arbeit, Armut, Leid"
„Man muss sich täglich Rechenschaft ablegen.”
***** 533 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir.”
„Non vitae, sed scholae discimus.”
Epistolae, 106 (wird meist umgekehrt zitiert)
***** 1466 Bewertungen
„Nicht wer sehr wenig hat, sondern wer mehr begehrt, ist arm.”
„Non qui parum habet, sed qui plus cupit, pauper est.”
***** 1463 Bewertungen
„Niemand irrt nur für sich allein, sondern er ist auch Ursache und Urheber fremden Irrtums.”
***** 512 Bewertungen
Zitat versenden  
„Nur ein begeisterter Mann kann etwas Großes und über das Gewöhnliche Erhabenes aussprechen.”
***** 544 Bewertungen
Zitat versenden  
„Ohne Gefährten ist kein Glück erfreulich.”
***** 1183 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Glück"
„Ohne Gegner erschlafft die Tugend.”
***** 969 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Tugend"
„Selten tritt dem Weisen das Schicksal in den Weg.”
***** 1084 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Schicksal"
„Um der grauen Haar und Runzeln willen darfst du nicht denken, es habe einer lange gelebt. Nicht lange gelebt hat er, nur lange da gewesen ist er.”
***** 522 Bewertungen
Zitat versenden  
„Unser Inneres soll von der großen Menge verschieden sein. Unser Äußeres passe sich ihr an.”
***** 529 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was das Gesetz nicht verbietet, verbietet der Anstand.”
***** 515 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was einen treffen kann, kann jeden treffen.”
***** 530 Bewertungen
Zitat versenden  
„Was hindert mich, einen für den Philosophen der Zukunft zu halten, der keine Silbe lesen kann? Die Weisheit beruht doch nicht in der Fachliteratur.”
***** 938 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Weisheit"
„Was nützt es dir, keinen Mitwisser zu haben, da du ein Gewissen hast?”
***** 535 Bewertungen
Zitat versenden  
„Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall. Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.”
***** 874 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Leben"
„Wenn du die wahre Beschaffenheit von irgend etwas kennen lernen willst, so überlasse es der Zeit! Im Vorüberströmen sieht man nichts genau und erkennt nichts.”
***** 1071 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Zeit"
„Wenn wir zulassen, dass uns etwas in Angst und Schrecken versetzt, ist das Leben nicht mehr lebenswert.”
***** 494 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wer jeden Abend sagen kann: "Ich habe gelebt", dem bringt jeder Morgen einen neuen Gewinn.”
***** 538 Bewertungen
Zitat versenden  
„Wie groß die Schar der Bewunderer, so groß ist die der Neider.”
Abhandlungen (1829) S. 604 (Mohr)
***** 1086 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Neid"
„Willst du eine freie Seele haben, so musst du entweder arm sein oder wie ein Armer leben.”
***** 1144 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Armut"
„Willst du geliebt werden, so liebe!”
***** 901 Bewertungen
Zitat versenden   Thema "Liebe"
„Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.”
***** 540 Bewertungen
Zitat versenden